JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Bienen und ihre Produkte

Produkte von den Bienen

Honig gilt als Zuckerersatz, besteht aus Einfachzucker (u.a.Trauben-, Malz- und Fruchtzucker, Saccharose und ca. 20 weiteren Zuckerarten), hat ca. 20% weniger Kalorien als Kristallzucker und viele wertvolle Inhaltsstoffe.

Diese Mischung ist entscheidend für eine langsamere Aufnahme der Zuckerstoffe im Körper. Dadurch wird der Blutzuckerspiegel auf ideale Weise im Gleichgewicht gehalten und Heisshungerattacken bleiben aus. Honig wird deshalb von Diabetikern gut vertragen, er hemmt Karies und reguliert den Blutdruck.
Weitere Inhaltsstoffe sind Enzyme, Aminosäuren, Cholin, Pollen, Vitamine, Tanine, Flavonoide, über 100 Duft- und Aromastoffe, und antibakterielle Substanzen. Ein wahres Wunderwerk der Natur. Honig wird mit Wasser vermischt und vergoren auch als Met (Honigwein) angeboten oder dient als Zusatz für Honigbier.

Schleuderhonig wird aus den entdeckelten Bienenwaben in einer Honigschleuder mittels Zentrifugalkraft gewonnen. Das ist die seit dem 20. Jahrhundert die häufigste Art, Honig zu ernten.

Scheibenhonig besteht aus unbebrüteten Wabenstücken aus reinem Naturbau, also vollständig von den Bienen selbst ohne Mittelwände errichtetes Wabenwerk.

Wabenhonig ist dem Scheibenhonig ähnlich, aber der Wabenbau darf sogenannte Mittelwände vom Imker ins Volk gegebene gepresste Wachsplatten als Bauvorlage enthalten.

Kalt geschleuderter Honig ist ein irreführender Begriff für Honig, der keinen Hitzeschaden aufweist. Honig wird generell ohne Erwärmung der Waben über die im Bienenstock hinaus gehende Temperatur geschleudert. Seit der Einführung der Honigschleuder ist die Erhitzung der des Honigs nicht mehr nötig. Typische Schleuder-Honigsorten sind Raps-, Sonnenblumen-, Lindenblüten-, Löwenzahn, Edelkastanien-, Wald-, Blatt- und Kleehonig

Propolis, auch Kittharz genannt, ist ein harzartiges, gummiartiges, klebriges Material, das bestimmte Bienen von Knospen, Blättern und Baumrinden von Laub- und Nadelbäumen sammeln. Im Bienenstock wird das gesammelte Harz mit dem körpereigenen Wachs der Honigbienen vermengt und mit einem speziellen Speichelsekret geschmeidig gemacht. Den Honigbienen dient Propolis als Baustoff gegen Zugluft und Feuchtigkeit, aber auch als Desinfektion als Schutz gegen Pilze, Mikroben, und Viren. Bis heute ist es nicht gelungen, die medizinische Qualität von Propolis zu standardisieren. Medizinische Anwendungsbereiche sind Hautkrankheiten, Entzündungen, Frauenbeschwerden, Prostataentzündungen u.v.m.

Blütenpollen oder Blütenstaub dient der Honigbiene als Eiweissnahrung zur Aufzucht der Nachkommen. Sie enthalten auch Mineralstoffe, Fette, Enzyme, Vitamine, Hormone, ätherische Öle u.v.m. Als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen entlasten sie den Leberstoffwechsel, fördern den Appetit, regen die Bildung roter Blutkörperchen an, beruhigen das Nervensystem und stärken die körpereigenen Abwehrkräfte.

Wachs wird von den Bienen in Form feiner Plättchen zwischen den Hinterleibsringen ausgeschwitzt. Diese zähe, fettartige. Mit Proteinen, Vitaminen, und Mineralstoffen du winzigen Dosen Propolis angereicherte Substanz dient dem Bienenvolk in erster Linie als Baumaterial für die Waben. Wir Menschen nutzen das Wachs für wohlriechende, russfrei brennend Kerzen, als Holz- und Lederpflegemittel. Entdeckelungswachs lindert Entzündungsschmerzen im Mund- und Rachenbereich und hilft zur Desensibilisierung bei Pollenallergien. Wachswickel und Auflagen lindern rheumatische arthritische Beschwerden.

Gelee Royal ist ein besonderer, von jungen Bienen hergestellter Futtersaft, den die Bienenkönigin erhält. Er hat die Farbe du Konsistenz von Naturjoghurt. Es schmeckt säuerlich. Gelee Royal enthält Kohlenhydrate, Enzyme, Vitamine, Hormone, Spurenelemente in optimaler Zusammensetzung. Wir Menschen nutzen ihn zur Stärkung des Immunsystems dank seiner bakterienabtötenden, virushemmenden pilztötenden Wirkung. Auch zur Zellerneuerung bietet der Gelee gute Dienste.

Bienengift kann Allergikern gefährlich werden – vor einem Einsatz muss dies unbedingt medizinisch abgeklärt werden. In Asien wird es bei Rheuma eingesetzt, mancherorts auch bei MS oder Gürtelrose. Bienengift wirkt durchblutungsfördernd und fördert die Bildung körpereigener Hormone. Auch bei der Schmerzlinderung des Nervensystems findet es seinen Wirkungsbereich.